Musik im Isebekpark 2020

Nachdem 2019 wettermäßig und durch andere Katastrophen sehr viel ausfallen musste, hatten wir gehofft, dieses Jahr wieder richtig gut durchzustarten. Da war uns noch nicht bekannt, dass sich der Träger unserer Veranstaltungen, das HdJ-Stellingen, in Ab- und Umbau-Stress befindet, weil es demnächst umzieht. Das hat zur Folge, dass wir nur einen einzigen Termin, A und B wie im letzten Jahr, durchführen können.

Im Jahr 2019 wurden mit dem Haus für Jugend, Kultur und Stadtteil Stellingen (HdJ Stellingen) als neuem Träger und dem Organisationsteam Gerd Mertens, Ille Schulte, Wolfgang Tuchscheerer und vielen ehrenamtlichen Helfern von der Welle Isebek 3 Veranstaltungen geplant, die leider (Wetter) nicht alle durchführbar waren.

Und wie immer unter folgenden Rahmenbedingungen:
• umsonst und draußen
• mit Würstchen und Getränken
• mit Crossover-Musik (Swing, Jazz, Kinderchören, Big Bands, Schülerbands)
17 – 21 Uhr (nicht bei Regen)

• auf dem Platz der Bücherverbrennung im Isebekpark

siehe Programm /Aktuelles

Bad News (2.9.2020)

Liebe Musikerinnen und Musiker, liebe Zuhörerinnen und Zuhörer,

wie Ihr vielleicht der Presse entnommen habt, gibt es ganz konkrete Bedingungen, wie OpenAir-Veranstaltungen zu Coronazeiten in Hamburg durchzuführen sind. „Hygiene- Regeln, Abstandsregelung, Maskenregeln etc., eingeschränkter Alkoholverkauf an Besucher“ etc. Selbst wenn wir selber kein Bier verkaufen, können wir nicht verhindern, dass unsere Gäste dann mit ihrem eigenen Bier ankommen. Ferner können wir als Veranstalter kein tragfähiges Hygienekonzept liefern. Daher nun also doch die traurige und offizielle Auskunft vom Bezirksamt Eimsbüttel, dass wir aufgrund der allgemeinen Verordnung zu Corona im September keine Openair-Veranstaltung durchführen dürfen. Die Hygieneauflagen und die Begrenzung der Besucherzahl sind für uns nicht zu stemmen. Wir können und wollen auch nicht Zäune aufstellen.

Daher werden wir Organisatoren uns schweren Herzens für dieses Jahr von Euch verabschieden. Es hat nicht sollen sein.

Vielen Dank an Euch, dass Ihr Musiker bereit wart, zu spielen und zu singen,und an Euch Zuhörer, den Musikern zuzuhören und zu applaudieren. Manche von Euch haben im letzten Jahr auch schon wetterbedingt Absagen erhalten, nicht wegen Corona sondern wegen des Regens. Das ist einfach frustrierend, für alle. Bitte bleibt uns gewogen. Es kann hoffentlich nur besser werden, und BLEIBT GESUND, damit wir im nächsten Jahr wieder durchstarten können. Die Hoffnung ist ja immer da.

In diesem Sinne grüßen Euch die Organisatoren Gerd Mertens, Johannes Petersen, Wolfgang Tuchscherer, Ille Schulte,

und vom Haus der Jugend -Stellingen Bärbel Jöhnk und Andi Balzer

Bad News