Musik im Isebekpark

Nun ist es also amtlich:

Mit großem Bedauern geben wir bekannt, dass wir nach fast 20 Jahren unsere bei Jung und Alt beliebte Stadtteil-Kulturveranstaltung „Musik im Park“ einstellen müssen. Die Veranstaltung wurde Opfer von drei Faktoren:

1. Unbeständige Wetterverhältnisse durch den Klimawandel, die eine zuverlässige Durchführung bei Open-Air stark einschränkte. 2. Unser Träger, das HdJ Stellingen, konnte aufgrund von internen Änderungen unsere Veranstaltungen nicht mehr unterstützen. Und 3. die Pandemie. Besonders die letzten noch durchgeführten Veranstaltungen verlangten sowohl uns Organisatoren als auch Euch, den Musikern, viel ab. Daher möchten wir uns noch einmal ganz herzlich für Euer Verständnis, Eure Zuversicht, Ausdauer und Geduld bedanken. Und natürlich auch dem Publikum, das uns immer wieder bewies, wie wichtig solche Auftritte von Schülern, Musikliebhabern und Profis sind.

Besonderer Dank gilt dem Polizeiorchester unter der Leitung von Frau Dr. Kresge, das jedes Jahr unsere Veranstaltungsreihe eröffnete. Nicht zuletzt gilt unser Dank auch dem KaiFu-Gymnasium, dessen Hilfe und Unterstützung in Gestalt von Andreas Oertel und seinen Schülern unentbehrlich waren. Und damit die Finanzen immer stimmten, halfen uns die Sponsoren von Kai-Fu Nordland und der St. Martha Stiftung vom St. Markus Seniorenzentrum. Auch dafür ein dickes „Danke“.

Es war eine schöne tolle Zeit, für „umsonst und draußen“. Und ganz nebenbei – unser Catering war erfreute sich wohl auch großer Beliebtheit. Dank an all die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen.

Mit der Zuversicht, dass sich hoffentlich alles zum Guten wendet, verbleiben wir die Organisatoren:

Gerd Mertens und Ragna Riensberg (ehemals NaSchEi-Agentur, die MiP 2003 gegründet haben), Bärbel Jöhnk (Leiterin vom HdJ Stellingen, das uns bei der Technik und dem Catering half), Johannes Petersen, Wolfgang Tuchscheerer und Ille Schulte (Programmgestaltung)

Bad News